Kinderteller – Essen wie die Großen

Kinderteller

©Mein-Teller.de

Anzeige

Sobald Kinder selbstständig essen können und bei den Mahlzeiten mit am Tisch sitzen, ist ihr größter Wunsch, alles genau so zu machen, wie Ihre Eltern. Sie wollen genau so essen wie die Großen. Dazu gehört natürlich auch ein eigener Teller. In den meisten Fällen ist das Geschirr der Erwachsenen jedoch kaum als Kindergeschirr geeignet.

Darum gibt es für Kinder seit vielen Jahrzehnten spezielle Kinderteller. Von den ursprünglich einfachen Blech- oder Plastiktellern haben sich die Teller für Kinder zu freundlichen, kindgerechten Tellern mit meist bunten Motiven, Abbildungen oder Bildern entwickelt.

Die Auswahl des geeigneten Materials orientiert sich dabei am Alter der Kinder. Für die ganz Kleinen sind Teller aus Kunststoff, hier speziell Melamin, die vielleicht beste Wahl. Wenn die Kinder älter werden, können auch Teller aus Porzellan verwendet werden.

Kinderteller aus Kunststoff

Für die ganz kleinen Feinschmecker sind Teller aus Kunststoff genau richtig. Melamin ist ein besonders robustes und widerstandsfähiges Kunststoffmaterial, dass sehr gerne für die Herstellung von kindgerechten Tellern verwendet wird. Melamin ist ein Kunstharz, dass unter hohem Druck in Form gepresst wird.


Weiterbildung während der Elternzeit 300x300


Dadurch entstehen Teller mit einer glatten und pflegeleichten Oberfläche. Teller aus Kunststoff sind so widerstandsfähig, dass sie zahllose Klopfattacken und auch einen Flugversuch quer durchs Esszimmer meist unbeschadet überstehen. Zudem können sie problemlos zusammen mit anderem Geschirr in der Spülmaschine gereinigt werden.

Teller aus Kunststoff bieten die größte Auswahl an Farben, Mustern und Dekoren. Ganz hoch im Kurs stehen dabei nach wie vor Teller, die mit den Trickfilmhelden aus dem Fernsehen verziert wurden. Das wichtigste Kriterium bei der Auswahl eines Tellers aus Kunststoff sollte jedoch sein, dass das Material schadstofffrei und für die Verwendung als Kindergeschirr geeignet ist.

Kinderteller aus Porzellan

© Monkey Business – Fotolia.com

© Monkey Business – Fotolia.com

Wenn Kinder größer und weniger impulsiv werden, ist es für viele Eltern eine Selbstverständlichkeit, für Ihren Nachwuchs Teller aus Porzellan auf den Tisch zu stellen. Oft wollen größere Kinder ab einem gewissen Alter auch nichts mehr von ihrem einstmals geliebten “Babyteller” wissen.

Teller aus Porzellan sind natürlich nicht so unempfindlich, wie Teller aus Kunststoff. Dafür können sie so einfach wie das Geschirr der Erwachsenen gereinigt werden. Auch Teller aus Porzellan sind mit unterschiedlichen und kindgerechten Motiven erhältlich. Beliebt sind hier ebenfalls Zeichentrickfiguren oder die Helden aus Kinderbüchern.

Viele bekannte Porzellanhersteller führen schöne Teller für Kinder als Einzelteller oder im Set mit je einem flachen und tiefen Teller sowie einem Becher in ihrem Sortiment.

Kinderteller als Geschenkidee

Personalisierte Kinderteller sind eine außergewöhnliche Geschenkidee. Teller mit dem Namen oder Bild des Kindes gestaltet, sind nicht nur für die Eltern eine schöne Überraschung. Sie lassen auch Kinderherzen höher schlagen.

Wer hat schon einen Teller mit seinem Namen oder gar seinem Bild darauf? Mit einem personalisierten Teller für ein Kind überreicht man nicht nur ein sehr nützliches, sondern vor allem ein einzigartiges und persönliches Geschenk.

(Werbeanzeige / Dieser Artikel ist ein bezahlter Beitrag von www.mein-teller.de)